Buchformate:

Seit 1972 geben die Deutsche Bibliographie und Das Schweizer Buch Formate nach Buchrückenhöhe in Zentimetern an. Früher (und an anderen Orten) gab es kompliziertere Bezeichnungen. Beide Versionen finden hier Verwendung. Ist bei einem Buch die Breite größer als die Höhe, spricht man von Querformaten, z. B. quer 8°. Durch verschiedene Druck-, Binde- und Zuschnitttechniken variiert die Größe des fertigen Buches. Eine Richtlinie der Deutschen Bibliothek in Frankfurt a. M. legt fest:

Abkürzung Name Höhe des Buchrückens
gr. 2° groß Folio über 45 cm
Folio 40-45 cm
gr. 4° groß Quart 35-40 cm
Quart 30-35 cm
Lex. 8° Lexikonformat 25-30 cm
gr. 8° groß Oktav 22,5-25 cm
Oktav 18,5-22,5 cm
kl. 8° klein Oktav 15-18,5 cm
16° Sedez 10-15 cm
Angabe in Zentimetern < 10 cm

Abkürzungen:
  • [s.a.] = sine anno [ohne Jahr]
  • [s.l.] = sine loco [ohne Verlagsort(e)]
  • [s.n.] = sine nomine [ohne Verlagsangabe]
  • DNB = Deutsche National-Bibliographie
  • INT = Internet
  • ORI = Original